Sonntag, 23. Oktober 2011

BringMeBack.de | Das Fundbüro im Internet ...

... schon 6 Monate ist es her, als ich während einer Zugfahrt um mein iPhone erleichtert wurde. Alle Daten waren Passwortgeschützt und so konnte ein Finder (oder der Dieb) im Anschluss wohl nicht viel mit dem Gerät anfangen. Zum Fundbüro hat es trotzdem niemand gebracht und dass obwohl ich gern einen Finderlohn gezahlt hätte. Zu umständlich ist der Prozess, zu aufwendig ist es unter der Woche eine Fundsache im Fundbüro abzugeben und wo ist dieses Fundbüro eigentlich? Von den Skandalen dieser Behörde mal ganz zu schweigen. Da sieht man eben einfach weg.

Für den ehrlichen Finder habe ich mit BringMeBack.de eine Möglichkeit gefunden, mich schnell und einfach über das Auffinden meiner geliebten technischen Spielsachen zu informieren, auch wenn ich hoffe den Dienst so schnell nicht zu brauchen.



Ich habe nun auf dem Handy, Notebook Regenschirm, am Schlüsselbund und allen Koffern den typischen blauen Anhänger mit der Aufschrift "Hol dir den Finderlohn!". Nach Eingabe der ID werden der zu erwartende Finderlohn und die Details des Eigentümers angezeigt und so finden die Dinge schnell den Weg zurück zum Eigentümer.